Selber machen oder auslagern?

SelberMachen

Diese Frage beantwortet der erfahrene Berater mit einem gekonnten: „Es kommt darauf an …“. … und zwar auf Ihre Bereitschaft und Fähigkeit sich mit der Materie auseinander zu setzen, aber natürlich auch auf das Volumen Ihres Geschäfts.

Wer keine Erfahrung in diesem Bereich hat, sollte sich auf jeden Fall vor dem Geschäftsstart beim Aufsetzen des eigenen Buchungs-Systems beraten lassen – egal, ob es mit Eingangskorb und Aktenablage funktioniert, oder per Buchhaltungs-Software.

Der Vorteil der Buchhaltung in Eigenregie ist (neben der Kostenersparnis für externe Dienste) die absolute Transparenz des eigenen Geschäfts. Ein „böses Erwachen“ wenn der externe Steuerberater die Jahresbilanz vorlegt, kann es nicht geben, wenn Sie Ihre Bücher selbst führen.

Unbedingt zu empfehlen ist in diesem Fall der Einsatz einer Buchhaltungs-Software, denn hier ist die Erfassung der Buchungen so vorstrukturiert, dass man mit wenig Arbeit in der Regel die gesetzlichen Anforderungen erfüllen kann.

Es gibt kostenfreie Buchhaltungsprogramme, aber auch sehr weit verbreitete Systeme sind für unter 100 Euro zu haben. Und seit einiger Zeit werden auch Cloud-Lösungen gegen geringe monatliche Nutzungsgebühren angeboten.





Willkommen im Shop-Kompendium:
dem ersten Online-Nachschlagewerk für E-Seller.

In diesem Online-Buch verfasst eine namhafte Mehrautorenschaft nach dem Prinzip des kollaborativen Schreibens, wie man erfolgreich einen Online-Shop eröffnet oder betreibt.

Registrieren Sie sich kostenlos um früher Zugriff auf neue Artikel zu haben, Notizen zu den Kapiteln anzulegen und um einen persönlichen Statusbericht für Ihren Online-Shop zu erstellen.


Kostenlos registrieren!
  • Früher auf neue Artikel zugreifen
  • Notizen anlegen
  • Status & Ergebnisse verfassen
  • Bericht erstellen lassen

Jetzt kostenlos registrieren...