Ziele definieren

Viele starten eine Kundenbefragung ohne klare Zielsetzung. Da wird lediglich so etwas gemurmelt wie: „… mal rausfinden, wie unsere Kunden uns so sehen. Und, na klar, was wir besser machen können …“. Und dann geht es schon an das Aufschreiben der Fragen. Das Ergebnis: Zu viele Fragen („Das wollte ich schon immer mal wissen …“), eine Überfrachtung des Fragebogens und am Ende wenige Teilnehmer, die lediglich breit gestreute Antworten liefern.

Besser also, man grenzt das Ziel der Befragung klar ein. Der Anstoß zur Kundenbefragung liegt ja häufig in einer Vermutung, wie zu Beispiel: „Wir könnten mehr verkaufen, wenn …“. Über solche Thesen wird die Zielsetzung der Befragung definiert: Eine bestimmte Mutmaßung soll von den Kunden bestätigt oder abgelehnt werden.

Die konkretesten Ergebnisse werden Sie erzielen, wenn Sie pro Befragung nur wirklich eine einzige Ihrer These überprüfen. Denn das Schöne bei den Befragungs-Tools ist ja: Sie können schon Morgen eine neue Befragung starten und eine andere These überprüfen.

Außerdem: Selbst wenn Sie in einem Monat zehn tolle Verbesserungsvorschläge bekämen, wie viele könnten Sie in der nächsten Zeit auch tatsächlich umsetzen?





Willkommen im Shop-Kompendium:
dem ersten Online-Nachschlagewerk für E-Seller.

In diesem Online-Buch verfasst eine namhafte Mehrautorenschaft nach dem Prinzip des kollaborativen Schreibens, wie man erfolgreich einen Online-Shop eröffnet oder betreibt.

Registrieren Sie sich kostenlos um früher Zugriff auf neue Artikel zu haben, Notizen zu den Kapiteln anzulegen und um einen persönlichen Statusbericht für Ihren Online-Shop zu erstellen.


Kostenlos registrieren!
  • Früher auf neue Artikel zugreifen
  • Notizen anlegen
  • Status & Ergebnisse verfassen
  • Bericht erstellen lassen

Jetzt kostenlos registrieren...