Saisonales Marketing

Das gelungene Weihnachtsgeschäft

Im Schnitt realisieren Online-Händler rund ein Fünftel ihres Jahresumsatzes im Weihnachtsgeschäft. In den Bereichen Bekleidung und Unterhaltungselektronik ist der Anteil in der Regel noch deutlich höher. Einen Teil dieses Geschäfts fährt man automatisch ein, aber wer sich gut vorbereitet, kann noch mehr Umsatz in dieser für Händler „schönsten Zeit des Jahres“ verbuchen. Unsere Tipps für ein gelungenes Weihnachtsgeschäft sollen dabei helfen.

Und eines ist klar: Geschenke bringt der Weihnachtsmann am 24. Dezember. Als Händler muss man sich in der Vorweihnachtszeit daher schon selbst bescheren. Also dann: Schreiben wir mal einen Wunschzettel.

Erster Wunsch: Täglich viele Besucher

Damit Sie möglichst viele Besucher zur Weihnachtszeit auf Ihren Shop ziehen können, benötigen Sie als erstes natürlich: Geschenkideen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sorgen Sie für Abwechslung, indem Sie wechselnde „Weihnachtsaktionen“ anbieten, oder vielleicht jeden Tag ein Türchen öffnen, hinter dem sich eine Überraschung verbirgt. So erzeugen Sie Wiederkehrer, die Ihren Shop vielleicht auch weiter empfehlen.

Wenn Sie bereits im letzten Jahr im Weihnachtsgeschäft aktiv waren, lohnt auch der Blick in die damaligen Bestellungen: Was wurde besonders häufig gekauft?

Vielleicht können Sie auch einen Geschenkgutschein als neues Produkt anbieten? Gutscheine rangieren laut einer aktuellen Studie nach Büchern und Unterhaltungselektronik auf Platz drei der beliebtesten Geschenke von Online-Shoppern.

Und dann ist es auch wirklich an der Zeit, alle Register zu ziehen, die Sie haben, um Kunden auf Ihre Website zu bringen:

  • Schreiben Sie mehrere spezielle Weihnachts-Newsletter,
  • nutzen Sie auch Ihre Social Media-Kanäle, um Ihre Geschenkideen zu zeigen und
  • schalten Sie mehr Google-Adwords oder Bannerwerbung als zu anderen Jahreszeiten.

Pflegen Sie auch die Meta-Daten Ihrer Seiten für Suchmaschinen und ergänzen diese um Begriffe wie, „Geschenktipps“, „Weihnachten“, usw. Bringen Sie diese Begriffe aber auch direkt auf die Seiten Ihres Online-Shops.

Zweiter Wunsch: Unentschlossene an die Kasse führen

Wir alle wissen: Geschenke finden ist auch anstrengend. Viele Kunden sind froh, wenn Sie mit wenigen Klicks etwas Passendes finden. Nutzen Sie dies und zeigen Sie gleich auf der Startseite einige Produkte, die sich gut zum Verschenken eignen – und schreiben Sie deutlich dazu, dass es sich um Geschenkideen handelt.

Am besten geben Sie auch gleich Hinweise, für wen das jeweilige Produkt besonders geeignet ist. Sie können auch spezielle Produktgruppen bilden und diese über einen „Geschenkeberater“ zugänglich machen. Die Gruppen könnten zum Beispiel nach Zielgruppen wie „Geschenke für Herren / Damen / Kinder“ sortiert sein, oder auch nach Preisen („Geschenke unter 50 Euro, Geschenke unter 100 Euro, …“).

Im Weihnachtstrubel werden viele Kunden Ihren Shop zum ersten Mal besuchen. Sorgen Sie dafür, dass diese Besucher rasch Vertrauen fassen, indem Sie Gütesiegel, Presse- oder Kundenzitate gut sichtbar platzieren. Auch die Seite „Über uns“ sollte ansprechend gestaltet sein.

Und ganz wichtig: Zeigen Sie deutlich, dass Sie rechtzeitig vor dem Fest liefern werden. Gerade in den letzten Tagen ist diese Information kaufentscheidend! Eine Absprache mit den Versandservices hierzu ist auf jeden Fall sinnvoll, damit Sie auch korrekte Lieferzeiten angeben können. Vielleicht bieten Sie zusätzlich am Schluss einen Express-Service an, damit auch die Kurzentschlossenen noch bei Ihnen kaufen.

Dritter Wunsch: Die Besucher in Weihnachtsstimmung versetzen

Die Läden in Shopping Malls haben sie gerade aufgehängt, manche Leute sind von ihr genervt, aber in den nächsten Wochen gehört sie einfach dazu: Die Weihnachts-Deko. Klar, es kommt auf Ihre Zielgruppe an, in welcher Form Sie Deko-Elemente in Ihren Online-Shop aufnehmen. Aber es hilft auf jeden Fall, wenn Ihr Shop in der nächsten Zeit das Thema Weihnachten aufgreift und passend vermittelt.

Wenn Sie zum Beispiel eine Slideshow auf der Startseite verwenden, dann setzen Sie doch einige weihnachtliche Motive ein. Den speziellen Bereich „Geschenkideen“ können Sie auf jeden Fall mit Weihnachtsbildern schmücken. Für Ihre Kunden wird nämlich so auf einen Blick klar: Hier bin ich richtig, wenn ich nach Geschenken suche.

Und das ist für Ihre eigene Bescherung ja nicht ganz unwichtig.
In diesem Sinne: Lassen Sie die Glocken klingeln. Ho! Ho! Ho!





Willkommen im Shop-Kompendium:
dem ersten Online-Nachschlagewerk für E-Seller.

In diesem Online-Buch verfasst eine namhafte Mehrautorenschaft nach dem Prinzip des kollaborativen Schreibens, wie man erfolgreich einen Online-Shop eröffnet oder betreibt.

Registrieren Sie sich kostenlos um früher Zugriff auf neue Artikel zu haben, Notizen zu den Kapiteln anzulegen und um einen persönlichen Statusbericht für Ihren Online-Shop zu erstellen.


Kostenlos registrieren!
  • Früher auf neue Artikel zugreifen
  • Notizen anlegen
  • Status & Ergebnisse verfassen
  • Bericht erstellen lassen

Jetzt kostenlos registrieren...