Kennzahlenanalyse

Was bei der Autofahrt die Armaturen anzeigen, das verkünden im Geschäftsbetrieb die Kennzahlen. Das gilt natürlich auch für Online-Shops. Im Internet-Geschäft werden die für jedes Unternehmen geltenden betrieblichen Kennzahlen (wie z.B. Kosten, Umsatz, usw.) noch erweitert um die Daten zu Performance und Nutzung der Website. Die am Markt gängigen Tools analysieren diese Daten und präsentieren sie übersichtlich. Aber Erkenntnisse müssen Sie selbst daraus ableiten. Hier zeigen wir Ihnen, wie das geht.

Welche Analyse-Zahlen sollte ich auf jeden Fall kennen?

Ähnlich, wie Sie bei der betriebswirtschaftlichen Auswertung Ihre Kosten, den Umsatz und das Ergebnis im Blick haben, gibt es auch für Ihren Online-Shop einige Basiszahlen, die Sie für jeden Monat kennen sollten.

Die Anzahl und die Verteilung der Seitenaufrufe (Page Impressions) gibt Ihnen ein Gefühl über den Nutzungsgrad Ihrer Inhalte. Die Top 5 der meist gesehenen Seiten nach der Startseite sollten Sie kennen. Die Anzahl der Besucher der letzten drei Monate sollte Ihnen ebenfalls geläufig sein. Und schließlich die Anzahl der Bestellungen. Hieraus abgeleitet auch der durchschnittliche Bestellwert.

Mit diesen vier Web-Kennzahlen sowie den betriebswirtschaftlichen Eckdaten können Sie Ihr Online-Geschäft schon mal klar beschreiben. Und jetzt wollen wir es auch analysieren.





Willkommen im Shop-Kompendium:
dem ersten Online-Nachschlagewerk für E-Seller.

In diesem Online-Buch verfasst eine namhafte Mehrautorenschaft nach dem Prinzip des kollaborativen Schreibens, wie man erfolgreich einen Online-Shop eröffnet oder betreibt.

Registrieren Sie sich kostenlos um früher Zugriff auf neue Artikel zu haben, Notizen zu den Kapiteln anzulegen und um einen persönlichen Statusbericht für Ihren Online-Shop zu erstellen.


Kostenlos registrieren!
  • Früher auf neue Artikel zugreifen
  • Notizen anlegen
  • Status & Ergebnisse verfassen
  • Bericht erstellen lassen

Jetzt kostenlos registrieren...